Mundgesundheitsprogramm in Kenia

HELP a child e.V. unterstützt ein Programm zur Förderung der Mundgesundheit in Kenia im ländlich geprägten Lari Subcounty des Kiambu County.

Die Laufzeit des Projektes beträgt zwei Jahre bei einer Gesamtfördersumme von 4.040,- USD (ca. 3.600 Euro).

 

 

Ein Großteil der kenianischen Bevölkerung vor allem in ländlichen Gebieten hat keinen Zugang zu zahnärztlicher Behandlung. Es fehlt an Behandlern und an Equipment. Durch Karies- und Zahnfleischerkrankungen verlieren die meisten Kenianerinnen und Kenianer zwischen dem 35. und 60. Lebensjahr nach und nach fast alle Zähne. Zahnlos ist die Ernährung der Menschen eingeschränkt und auch die Kommunikationsmöglichkeit ist begrenzt abgesehen von der belastenden ästhetischen Erscheinung.

Das Hilfsprojekt möchte in ärmlichen Gemeinden Zahnbehandlungsmöglichkeiten in Form von mobilen Zahnstationen in Kirchen, Apotheken oder anderen lokalen Einrichtungen anbieten, die einmal im Monat stattfinden sollen. Des Weiteren soll die Bevölkerung über Prävention durch regelmäßiges Zähneputzen und dem Benutzen von Zahnseide informiert werden. Ziel ist es, 50 bis 60 Personen mit Mund- und Gesundheitsproblemen in einem Monat zu behandeln. Falls dabei auffällt, dass einzelne Patienten dringendere medizinische Maßnahmen als eine Zahnbehandlung benötigen, werden sie an entsprechende Stellen zur Behandlung überwiesen. Dieses präventive Projekt wird auf lange Sicht die Lebensqualität vor allem von älteren Menschen in ärmlichen Gebieten verbessern.

Wenn Sie es unterstützen möchten, geben Sie bei Spenden bitte den Verwendungszweck "Medizinische Soforthilfe – Mundgesundheit Kenia" an.

Spendenkonto bei der Sparkasse Koblenz

IBAN: DE08 5705 0120 0000 1175 07

BIC: MALADE51KOB