• Home

Bau einer Schule in Mali - erfolgreich abgeschlossen

Schulbetrieb konnte aufgenommen werden, Update mit Fotos unten

Die Ortschaft Bougouni liegt im Kreis Bougouni in der Region Sikasso.Bougouni ist eine Stadt von 88 000 Einwohnern.

In  Bougouni selbst, aber auch in den angrenzenden Gemeinden und vor allem auch aus dem Nachbarland Elfenbeinküste kommend, findet man zahlreiche Waisenkinder.....

 

Bau einer Schule in Mali

Update Juni 2013

Kinder_auf_dem_Weg_zur_SchuleViele malische Kinder, deren Eltern im Krieg umkamen, kommen nun zurück. Momentan werden in Bougouni 75 Waisenkinder im Alter von 6-12 Jahren betreut. Nur wenige Kinder haben derzeit die Möglichkeit eine Schule zu besuchen, da es schlichtweg nicht genügend Schulplätze für alle Kinder gibt

Die ONG „L’aide aux orphelins scolaires de Bougouni“ („HINE SO“) beschäftigt sich seit 2005 mit Waisenkindern, die in Bougouni leben.
Sie werden betreut (Essen, Schlafen, fördernder Unterricht, medizinische Betreuung usw.), was aber durch fehlende Räumlichkeiten erschwert wird. Die Kinder werden in der Regel in „Patenfamilien“ betreut, was auch als grundsätzliches Ziel angesehen wird.

vor_der_SchuleVerhaltensauffälligere Kinder werden von Mitgliedern der ONG betreut, leben zum Teil in deren Haushalten.Gemeinsam mit Kreisrat, Gemeinde, Schulbehörde und ONG hat man nun entschieden, auf Grund ohnehin fehlender Kapazitäten ein neues öffentliches Schulgebäude zu errichten, in dem die Kinder des entsprechenden Stadtteils, aber auch die Waisenkinder aufgenommen und somit besser integriert und vor allem auch betreut werden können.Im Süden der Stadt soll die neue Schule gebaut werden. Neben den momentan 75 Waisen hätten dann weitere 110 Kinder ( insbesondere auch die Kinder der „Pflegefamilien“) die Möglichkeit eine Schule zu besuchen.

Kinder_in_einer_StrohschuleZurzeit können nur etwa 53% der dort lebenden Kinder überhaupt eine Grundschule besuchen. Eine zusätzliche psychologische Betreuung wäre besser umsetzbar und einer Integration stünde auch nichts im Weg. Die ONG hat in der Zwischenzeit 220 Mitglieder, unter denen auch Lehrer und Lehrerinnen sind. Gemeinde und Kreis sind bereit, notwendigen Schlafraum (sofern keine Familienunterbringung möglich ist) bzw. eine Kantine für die Kinder zu realisieren, die für das Gesamtkonzept notwendige Schule kann aber nur mit Unterstützung finanziert werden.
So soll eine dreiklassige Schule mit entsprechendem Beiprogramm gebaut werden. Die Notwendigkeit für diese wichtige Realisation steht außer Zweifel.

Jungs_in_der_SchuleDer Träger
Die Frauengruppe „Hinè So“ bemüht sich seit sechs Jahren für ihre Zielgruppe (Waisenkinder aus Bougouni und angrenzenden Ortschaften) eine Schule zu bauen. Eine zielgerichtete und konzeptionelle Betreuung erfolgt in Zusammenarbeit mit den übrigen gemeindlichen Schulen seit 2006. In mehreren Gesprächen (im Rahmen von Betreuungsreisen) stellte die Vorsitzende Mme Maiga Fily Diouara zusammen mit der örtlichen Behörde die Notwendigkeit des Schulbaus dar. Die notwendigen Anteile zur Finanzierung werden mit Unterstützung der Gemeinde aufgebracht.

in_der_SchuleGeplant ist ein dreiklassiges Gebäude mit Büro/Magazin, Toiletten und
Inventar nach den üblichen staatlichen Einheitsplänen. Beim Inventar handelt es sich in der Regel um 100 Bänke/Tische für bis zu 250 Schülerinnen und Schüler, 3 Lehrerpulte mit Stühlen, 1 Metallschreibtisch für das Büro, 2 Metallschränke und Kleinmaterial. Neben dem Unterricht soll die Schule auch als Ort für Fort- und Ausbildungs-veranstaltungen, Alphabetisierung und Zusammenkünfte verwendet werden. Neben der finanziellen Eigenbeteiligung gibt es in allen Ortschaften die Zusage zur Mitarbeit (Handlangerdienste) bei den Baumaßnahmen. Es wäre schön, wenn wir es schaffen, den Kindern diese wichtige Möglichkeit zu Bildung, Integration und Begegnung zu verschaffen.

Das Projekt wird in erster Linie betreut von Herrn Brucker, Mali Hilfe eV. HELP a child eV möchte die Aktion mit Spenden unterstützen, wofür wir auf Ihre Hilfe angewiesen sind. Der benötigte Betrag beläuft sich auf 6000 Euro.

Spenden bitte unter
Sparkasse Koblenz
BLZ 570 501 20
Konto: 117 507
Verwendungszweck „Schule und Ausbildung, Mali“

Ich bedanke mich von ganzem Herzen für jegliche Hilfe. Sollten noch Fragen sein, bitte ich Sie, mich zu kontaktieren.
Simone Anders
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Update Juni 2013

Nach großen Problemen, verbunden auch mit den schweren Unruhen in Mali, konnte im April der Schulbetrieb in der Schule in Bougouni aufgenommen werden. Wir danken von Herzen für die eingegangenen Spenden, auch wenn die Summe von 6000 Euro noch nicht erreicht ist. Wir sind sehr glücklich, dass dieses großeProjekt dennoch so erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Die Familien in Bougouni danken von Herzen und wir danken der Mali Hilfe und besonders Herrn Brucker und seinem Team vor Ort.

7.Klasse
8.Klasse 1
8. Klasse
9. Klasse1
Brunnen2
Klassenraum7
Lehrpersonal
Schulgelände
Toiletten